9 Levels-Berater werden

Neue Zertifizierungstermine zum 9 Levels-Berater für das 2. Halbjahr 2018


Jegliche Kultur – ob von einer Gruppe, Gesellschaft oder einem Unternehmen – wird durch Werte gebildet und geprägt. Das ist schon lange kein Geheimnis mehr. Werte leiten Denk- und Verhaltensweisen von Menschen, Abteilungen und Organisationen. Mit dem Ansatz der 9 Levels können diese Werte erfasst und entsprechend nutzbar gemacht werden, um beispielsweise Unternehmenskultur positiv und nachhaltig zu verändern.

„Das Thema Werte ist für viele immer noch eher vage und schwammig als konkret“, erklärt Sonja Wittig, Geschäftsführerin der 9 Levels Deutschland GmbH. „Das Modell der 9 Levels of Value Systems ermöglicht ein tiefgreifendes Verständnis von Wertesystemen einzelner Personen, Gruppen und ganzen Organisationen sowie deren Wirkweisen“, so Wittig weiter. Der Ansatz der 9 Levels basiert auf der Forschung des amerikanischen Professors Clare W. Graves und findet u. a. in den Bereichen Personal-, Team- und Organisationsentwicklung sowie Recruiting konkrete Anwendung.

In einer dreitägigen Zertifizierung können sich interessierte Berater, Trainer, Coaches, Geschäftsführer, Change Manager & Co. für die 9 Levels ausbilden lassen und das Tool anschließend in ihrer eigenen Arbeit einsetzen. Nun stehen die Termine für die Zertifizierungen bis Ende 2018 fest:

11.–13.04.2018 am Starnberger See bei Christian Albat
07.–09.05.2018 in Ravensburg bei Rainer Krumm
25.–27.07.2018 am Starnberger See bei Christian Albat
05.–07.11.2018 in Köln bei Markus Brand
28.–30.11.2018 am Starnberger See bei Christian Albat

„Die Teilnehmer bauen sich einerseits ein sicheres Theoriefundament auf, erhalten aber auch zahlreiche Case Studies, Tipps und Tools, die sie ganz konkret beim erfolgreichen Einsatz in der Praxis unterstützen“, erklärt Wittig. „Die Zertifizierung zum 9 Levels-Berater eignet sich für alle, die sich bereits mit Veränderungsprojekten, Trainingsmaßnahmen, Beratungen und Coachings auseinandersetzen und ihre Arbeit durch ein wissenschaftlich fundiertes und in der Praxis erprobtes Modell ergänzen möchten.“

 

 

Archiv